Foto: DJAKOB

HEIKE GREBIEN

Ich setze mich für ein ausreichendend budgetiertes, eigenständiges Frauen- bzw. Geschlechterministerium ein, um eine finanzielle Absicherung der Frauen- und Mädchenberatungsstellen sowie den Ausbau der Männerberatungsstellen zu gewährleisten.

Ich will, dass Österreich einen Riesensprung in Sachen Gleichberechtigung, Gewaltprävention und sozialer Gerechtigkeit macht. Das wird nicht einfach, aber gemeinsam können wir das schaffen.

Es braucht Mut, Verstand und viel Herz, um die derzeitigen Geschlechterverhältnisse aufzubrechen und uns damit allen ein faires, gutes Miteinander zu ermöglichen.
In Österreich führen Geschlechterstereotypen derzeit dazu, dass sogenannte "Frauen-Jobs" durchwegs schlechter bezahlt werden. Der Gender Pay Gap sowie der Gender Pension Gap sind klare Zeichen der ungleichen Behandlung der Geschlechter in Österreich.

Geschlechterspezifische Diskriminierungen in der Arbeitswelt müssen verhindert werden. Sowohl auf Seiten der Frauen wie auch auf Seiten der Männer. Speziell beim Thema Karenz braucht es dringend Bewegung. Karenz darf nicht zur Altersarmut bei Frauen führen und auch kein Thema nur für Frauen bleiben. Zusätzlich kommt es in ländlichen Regionen zu einer immer stärker werdenden Abwanderung von jungen Frauen in die Ballungszentren. Diese Entwicklung hat mitunter dramatische Folgen für die betroffenen Gemeinden. Um diesen Trend aufzuhalten, braucht es Gespräche mit den Menschen vor Ort und eine politische Ebene, die nachhaltige Maßnahmen setzt und auf die Bedürfnisse der Frauen eingeht.

Über:

Heike Grebien: wurde 1987 in Wagna geboren und ist in Leibnitz aufgewachsen.
Ihre berufliche Laufbahn im Tourismus hat sie eingeschlagen aufgrund ihrer Liebe und Neugier zu unterschiedlichen Landschaften und Menschen. Diese Liebe führte sie weiter zu ihrem Studium der Bildungs- und Erziehungswissenschaften, wo sie bei arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen für Wiedereinsteigerinnen ihre Leidenschaft der Geschlechtergerechtigkeit wieder entdeckte und sich seitdem, unter anderem beim Frauen*Volksbegehren, beim Women* in Action Forum Graz/Steiermark und bei Projekten zur Gleichstellung engagiert.
Heike liebt es zu kochen und das am besten mit regionalem Gemüse aus Omas Garten.
Es ist eine gemeinsame Wertebasis und die Vision, Österreich zu einem sauberen Land für Luft und Politik zu verändern, die Heike mit den Grünen verbindet.
Die Themen, für die sie brennt, sind soziale Gerechtigkeit, Geschlechtergerechtigkeit, Klimagerechtigkeit, Lohngerechtigkeit - die alle unweigerlich miteinander verbunden sind.

Sei dabei!

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben?

Oder Teil unseres Teams sein?

Melde dich jetzt an und hol dir die Grünen zurück!

   

*Du bist einverstanden, dass die Grünen dich regelmäßig informieren. Finde in unseren Datenschutzhinweisen heraus, wie wir deine Daten verwenden.

Auch so hilfst du uns!

Unterstütze unseren Wahlkampf mit deiner Spende. Danke!

Blonde Grün-Aktivistin überreicht lächelnd einen Wahlkampf-Flyer an Passantin. Der Wind weht ihr durch die Haare. Sie sind draußen. Der verschwommene Hintergrund lässt nicht genau auf den Ort schließen. Das Foto vermittelt Freundlichkeit und Offenheit im Umgang mit Menschen.
Blonde Grün-Aktivistin überreicht lächelnd einen Wahlkampf-Flyer an Passantin. Der Wind weht ihr durch die Haare. Sie sind draußen. Der verschwommene Hintergrund lässt nicht genau auf den Ort schließen. Das Foto vermittelt Freundlichkeit und Offenheit im Umgang mit Menschen.
Blonde Grün-Aktivistin überreicht lächelnd einen Wahlkampf-Flyer an Passantin. Der Wind weht ihr durch die Haare. Sie sind draußen. Der verschwommene Hintergrund lässt nicht genau auf den Ort schließen. Das Foto vermittelt Freundlichkeit und Offenheit im Umgang mit Menschen.