ALEXANDER RABITSCH

Es geht um Tierwohl und darüber hinaus um demokratische Politikgestaltung. Es geht sehr wohl um wirtschaftliche Leistungsfähigkeit, aber nur in Verbindung mit ökologischer Verträglichkeit und sozialer Gerechtigkeit, es geht um Nahrungsqualität und -sicherheit, es geht um globale Verantwortung.

Nach 14 Jahren Tiertransportkontrollen im Auftrag des Amtes der Kärntner Landesregierung bewege ich mich als Freelancer und Konsulent von NGOs (animals-angels.de, animal-welfare-foundation.org, Tierschutzbund Zürich) im Spannungsfeld zwischen (reeler oder vermeintlicher) gesetzlicher Legitimierung und gesellschaftlicher Ablehnung.

Als Gerichtssachverständiger für Veterinärwesen und Tierschutz muss ich feststellen, dass zwar ein Großteil der Mängel im Umgang mit Tieren bei rigoroser Einhaltung bestehender Gesetze vermeidbar wäre.
Dennoch: Neben den notwendigen Verbesserungen im Vollzug der Gesetze erscheint es mir mindestens genauso wichtig, im Parlament eine wirkmächtigere Tierschutzgesetzgebung durchzusetzen.

Denn auch in Österreich, das sich ob seiner Tierschutzgesetzgebung beständig und wortreich lobt, ist ein Großteil der zahlreichen Probleme im Tierschutz hausgemacht. So sind Aussagen von Repräsentanten von Tierhaltern wie auch Feststellungen seitens der Behörden keineswegs sakrosankt, sondern stets hinterfragenswert.

Das betrifft nicht nur den Transport und die Schlachtung, sondern die "übliche" Tierhaltung, vor allem leistungsbezogenes Tierleid, Qualzucht bei "Nutz"-Tieren und Pet Animals, und den Missbrauch von Tieren im Sport.

Zu vielen der existierenden Probleme im Umgang mit Tieren haben wir Grüne Antworten und Lösungen. Umwelt-, Natur-, Arten- und Tierschutz sowie ein soziales und gerechtes Miteinander sind die Grundpfeiler der Grünen. Bauen wir darauf!

Über:

Alexander Rabitsch "Der unbequeme Veterinär - Geht es um Missstände bei Tiertransporten, ist Alexander Rabitsch europaweit gefragt. Damit hat sich der Kärntner Tierarzt nicht nur Freunde gemacht" (DIE ZEIT, No 30, 19. Juli 2018).
Austrian Vet Dr Alexander Rabitsch has become the first recipient of the BEVA Trust / FVE Equine Transport Enforcement Award in recognition of his outstanding efforts in improving enforcement of current transport regulation. (Royal College of Veterinary Surgeons).

Sei dabei!

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben?

Oder Teil unseres Teams sein?

Melde dich jetzt an und hol dir die Grünen zurück!

*Du bist einverstanden, dass die Grünen dich regelmäßig informieren. Finde in unseren Datenschutzhinweisen heraus, wie wir deine Daten verwenden.

Auch so hilfst du uns!

Unterstütze unseren Wahlkampf mit deiner Spende. Danke!